Das Perigord

Die schönsten Stätten der französischen Vorzeit konzentrieren sich im Tal der Dordogne und Vézère im Périgord, das von der UNESCO als Welterbe klassifiziert wurde. Im Mittelalter durchquerten die Pilger nach Santiago de Compostela diese Region und ruhten sich in den Ortschaften aus. Die Abteien, Altare, Kirchen und Kapellen auf diesen Wegen zeugen von ihrer spirituellen Suche. 

Die Reise

Die Reise

Die Städte und Ortschaften der Aquitaine überraschen durch ihre gut erhaltenen Kulturdenkmäler, insbesondere was die Architektur angeht, die einst von den Römern und später auch den Engländern beeinflusst wurde. Neben den Dörfern mit dem Label „Plus beaux villages de France“, gibt es noch tausend weitere, die neue Eindrücke für Kopf und Geist anbieten.

Termine & Preise

Termine & Preise

Zeitraum Tage Reiseziel Verpflegung Preis p.P. im DZ* Preis p.P. im EZ* Freie Plätze

31.08. ‐ 08.09.2020 9 Das Perigord - Die Wiege der Menschheit 2 x Frühstück / 6 x Halbpension 1259 € 1489 € 4

* Alle Preise inkl. 19% Umsatzsteuer

Leistungen & Extras

Leistungen

  • Fahrt ab/bis Bockenem, Abholung bzw. Zustiege nach Absprache.
  • 2 x Übernachtung auf der Hin- und Rückreise in guten Hotels mit Frühstück
  • 6 x Übernachtung in unserem Standorthotel in Sarlat La Caneda mit Halbpension
  • Alle Ausflüge wie im Programm erwähnt
  • Sicherungsschein
  • Autobahngebühren

Extras

2 x Abendessen auf der Hin- und Rückfahrt

evtl. Picknicks

Folgende Eintrittsgelder sind nicht inklusive:

Lascaux 4                                           20,00 €

Gabares Norbert (Bootsfahrt)         11,00 €

Chateaude Milandes                         12,00 €

Gärten von Marqueyssac:                  9,00 €

Le Roque Saint Christophe:               8,75 €

Gouffre de Padirac:                           13,50 €

Gouffre de Proumeyssac                  11,20 €

Rocamadour  Fahrstühle                    6,20 €

 

 

Die Beschaffung der Tickets übernimmt die Reiseleitung, oftmals sind kleine Rabatte verhandelbar. Bezahlung der Auslagen am Ende der Tour in Landeswährung 

Reiseablauf

Reiseablauf

Tag 1: Anreise bis Besancon

Frühe Abreise in Hildesheim. Über Mühlhausen verlassen wir Deutschland und fahren durch das Elsass hindurch bis zum Großraum Besancon. Dort machen wir eine Zwischenübernachtung.

Tag 2: Besancon - Sarlat La Caneda

Ein kurzer Rundgang durch Beaune, Weiterfahrt zu unserem Ziel, dem Perigord. Am Nachmittag erreichen wir unser Standorthotel in Sarlat La Caneda, Abendessen und Übernachtung.

Tag 3: Sarlat La Caneda - Die Gärten von Marqueyssac

Sarlat-la-Canéda, eine mittelalterliche Stadt des Périgord, wurde besonders sorgfältig restauriert. Ein Beweis dafür: die nächtliche Beleuchtung geschieht mit gasbetriebenen Straßenlampen!! Ein Spaziergang durch Sarlat ist ein Spaziergang durch das Mittelalter, mit Boutiquen und Kunstgalerien als Zugabe und am Samstag ist Markttag in Sarlat. Am Nachmittag besuchen wir den Park und das Schloss Marqueyssac. Eine Panoramaversion bieten die hängenden Gärten von Marqueyssac. Dort genießen Sie nicht nur das traumhafte Grün, sondern auch die wunderbare Aussicht auf die Dordogne sowie die nahe liegenden Schlösser und Ortschaften. 150.000 von Hand geschnittene, 100 jährige Buchsbäume, 6 km schattige Spazierwege, geschmückt mit Aussichtspunkten und Wasserläufen.

Tag 4: Montpazier – Monbazillac – Wein - Domme

Nach dem Frühstück starten wir zu unserem ersten Tagesausflug nach Domme, einem mittelalterlichen Städtchen. Wir stöbern etwas durch die historischen Gemäuer und setzen unsere Fahrt fort nach Montpazier, eine Bastide aus dem 13. Jh. Weiterfahrt nach Montbazillac und Besuch des Chateau Monbazillac. Danach Besuch eines Weingutes. Wer Lust hat, kann die Weine probieren und selbstverständlich auch einkaufen. Rückfahrt ins Hotel und Abendessen.

Tag 5: Gouffre de Proumeyssac - La Roque Saint Christophe

Wir starten heute zu einer prähistorischen Rundfahrt. Zunächst besuchen wir die grösste Höhle des Perigord, die „Gouffre de Proumeyssac“, die sogenannte Kristallkathedrale. Proumeyssac ist heute die größte ausgebaute Höhle des Périgord. Über einen Stollen gelangt man leicht zu diesem riesigen unterirdischen Gewölbe, dessen Wände mit einer Vielzahl von Kristallisationen von außergewöhnlicher Dichte geschmückt sind. Lichtspiele, mit Musik untermalt, tragen zur Originalität dieses Ortes bei. Die 45-minütige Besichtigung mit erfahrenen Führern hinterlässt dauerhafte Erinnerungen. Die Dichte und Vielfalt der Kristallisationen, die die Wände dieses riesigen unterirdischen Gewölbes schmücken, das man mit einem Blick umfängt, sind geologisch sehr interessant. Den Nachmittag widmen wir dem Roque Saint Christophe, die größte und älteste Felsenwohnstätte des Abendlandes. Auf halber Strecke zwischen Les Eyzies und Montignac-Lascaux erhebt sich im Tal der Vézère der hohe Felsen von La Roque St Christophe. Diese einen Kilometer lange und achtzig Meter hohe Kalksteinwand ist mit ca. hundert Abris und langen Hochterrassen ausgehöhlt. Diese natürlichen Höhlen wurden in der Vorzeit vom Menschen bewohnt und dann im Mittelalter zu einer Festung und einem Dorf ausgebaut. Hier entdecken Sie die Spuren, die die Menschen im Felsen hinterlassen haben, sowie ein Museum mit rekonstruierten Baumaschinen zu Ehren der großen Baumeister des Mittelalters. 

Tag 6: Rocamadour - Die Höhle von Padirac

Das in die Kalksteinfelsen gebaute Rocamadour, dessen mittelalterliche Häuser sich an die steilen Abhänge über der Schlucht des Flusses Alzou schmiegen, bilden ein imposantes Ensemble. Besucher können die Große Treppe zur heiligen Stadt aus dem 12. Jahrhundert, die aus sieben Kapellen besteht, hinaufsteigen. Die bedeutendste ist die Marienkapelle, die über der Krypta des Heiligen Amadour steht. Die Basilika Saint-Sauveur und die Krypta sind seit 1998 als Teil des Weltkulturerbe der UNESCO „Jakobsweg in Frankreich“ ausgezeichnet. Am Nachmittag fahren wir zur “Gouffre de Padirac”. Der Gouffre und etwa 1 km des unterirdischen Höhlensystems sind für den Tourismus geöffnet. Für den Abstieg in den Gouffre wurde ein stählerner Turm mit 455 Stufen gebaut. Es stehen aber auch drei Fahrstühle zur Verfügung. Am Fuß des Gouffre führt eine Rampe über den Schuttkegel in eine Tiefe von 103 m, von wo der Besucher durch die ausgewaschene Röhre des Flusses geführt wird. Der Weg endet schließlich am Fluss, von wo aus die Besucher mit Kähnen 500 m auf dem bis zu 4 m tiefen Fluss weiter befördert werden. Danach kann die Höhle am Fluss entlang weiter zu Fuß begangen werden. Besonderheiten sind der 94 m hohe Salle du grand Dôme, Salle des Grands Gours mit großen Sinterbecken, ein 40 m hoher und 6 m breiter Stalagmit und ein 25 m langer, 4 m dicker Stalaktit, der die Oberfläche des Flusses berührt.

Tag 7: Lascaux 4 - Chateau des Milandes

Wir besuchen das Schloss, welches Josephine Baker einst gehörte und mit Ihrer Regenbogenfamilie lebte. Am Nachmittag können wir eine Bootsfahrt mit den Gabares, frühere Lastkähne, die aber heute zu bequemen Schiffen umgebaut sind, unternehmen. Diese fahren von La Roque Gageac ab. Am Nachmittag ist der Besuch der Höhlen von Lascaux 4 eingeplant. Der Nachbau der wohl berühmtesten Höhlen im Perigord wurde 2016 eröffnet und ist ein Erlebnis. Die geführte Tour dauert etwa 1,5 Std. Danach Rückfahrt ins Hotel und Abendessen.

Tag 8: Antritt der Heimreise bis Nähe Freiburg

Heute heisst es Abschied nehmen von diesem schönen Landstrich. Wir machen uns auf, Richtung Freiburg, wo wir  eine Zwischenübernachtung einlegen.

Tag 9: Heimreise

Auf derselben Route wie am ersten Tag fahren wir nach Hildesheim zurück.

Unterkünfte

Unterkünfte

Hotel Sarlat La Caneda

Das Hotel Le Mas de Castel begrüßt Sie im Grünen, nur 3 km von der Altstadt von Sarlat entfernt. Freuen Sie sich auf kostenloses WLAN, eine Bar, einen Garten und einen beheizten Pool. Das Hotel Le Mas de Castel verfügt über 19 individuell eingerichtete Zimmer. Sie sind alle mit einem TV und einem eigenen Bad ausgestattet. Am Morgen können Sie sich an einem Frühstücksbuffet stärken. Am Abend wird ein 3-Gang-Menue serviert.

Buchungsanfrage

Buchungsanfrage

Buchungsanfrage

Reise
Ihre Kontaktdaten
Buchungsanfrage absenden

Info: Mit Absenden dieser Buchungsanfrage ist die Reise für Sie noch nicht verbindlich gebucht. Eine Buchung der Reise schließt noch eine Prüfung der Verfügbarkeit seitens DET-Reisen voraus.